PRESSEMITTEILUNG

Hörwelten Birgit Kämmerling gewinnt Smart Hearing Award 2020:

<Nürnberg/Münster, 3.Dezember 2020> Die Hörwelten Birgit Kämmerling GmbH (Wilhelmshaven) erhält den Smart Hearing Award 2020. Der Wettbewerb um den Smart Hearing Award, der vom Hörgeräte-Hersteller GN Hearing zum mittlerweile fünften Mal ausgetragen wurde, ehrt wegweisende Ansätze, Konzepte und Aktivitäten beim Marketing für gutes Hören. Darüber hinaus vergab die Experten-Jury aus Hörspezialisten und Hörgeräteträgern in diesem Jahr einen Sonderpreis für Marketing-Aktivitäten, mit denen sich Hörakustik-Betriebe den Herausforderungen der COVID-19-Pandemie stellen. Mit diesem Sonderpreis wurde die Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG (Salzkotten) geehrt. Weiterhin konnten sich mit der Hörgeräte123 Wosnitza und Peters GbR (Hamburg), Hörakustik Collofong & Speckert (Neustadt), der Hörzentrum Dietz GmbH (Zwönitz), der Hörhaus Tuttlingen GmbH (Tuttlingen) und der Scheerer Hörakustik GmbH (Kleve) fünf Bewerber über die Ehrung mit einem Smart Hearing Award Tribute freuen. Die feierliche Preisverleihung fand gestern in kleiner Runde sowie unter Berücksichtigung strenger Hygienesicherheit im Firmensitz der GN Hearing in Münster statt.

„Smart Hearing Award 2020" geht an die Hörwelten Birgit Kämmerling (Foto: Schaarschmidt).

„Um Menschen mit nachlassendem Gehör Gesundheit, gesellschaftliche Teilhabe und Lebensqualität zu sichern, ist guter Service im Hörakustikfachgeschäft heute wichtiger denn je“, so Jochen Meuser, Geschäftsführer der GN Hearing GmbH. „Hörakustiker und Hörakustikerinnen führen Mensch und Hörtechnik bestmöglich zusammen, indem sie ihre Kunden beraten und die Technik für sie individualisieren. Das schließt ein, dass den Kunden der Zugang zu den neuen Vorteilen smarter Hörgeräte-Vernetzung ermöglicht wird. Ein sich wandelnder Markt, innovative Technologie und jüngere Hörakustik-Kunden verlangen auch nach frischen, wegweisenden Ansätzen im Hörgeräte-Marketing.“

Solche Ansätze sind es, die beim Wettbewerb um den Smart Hearing Award gesucht und honoriert werden. Auch 2020 waren Hörakustik-Betriebe aus ganz Deutschland eingeladen, innovative Ideen, Konzepte und Aktivitäten in die Waagschale zu legen. Die eingereichten Bewerbungen waren äußerst vielfältig. Ob originelles Werbemittel oder wegweisendes Ladenkonzept, Kundenjournal, Social-Media-Engagement oder Hör-Event – alles war vertreten. „Mit der Vielfalt und mit der Breite der Einreichungen war die Jury in diesem Jahr ganz besonders zufrieden“, so Jury-Mitglied und Hörforscher Professor Dr. Jürgen Kießling.

Den diesjährigen Smart Hearing Award sprach die Experten-Jury der Hörwelten Birgit Kämmerling GmbH (Wilhelmshaven) für ihren „Parcours® des Hörens“ zu. Der originelle Hör-Parcours ermöglicht es Hörgeräte-Kunden, audiologische Technik bereits im Fachgeschäft auf spannende, freudvolle Art zu testen; die Hörgeräte-Anpassung wird zum begeisternden Erlebnis. Inhaberin Birgit Kämmerling konnte sich bei der jetzt vorgenommenen Ehrung nicht nur über die begehrte Siegertrophäe freuen, sondern auch über ein attraktives ReSound Marketing-Paket im Wert von 5.000 Euro.

Gerade in Zeiten von COVID-19: wichtige Marketing-Impulse für besten Hörservice

Eine Besonderheit beim diesjährigen Award war die zusätzliche Ehrung von Marketing-Aktivitäten, mit denen sich Hörakustik-Betriebe den Herausforderungen der COVID-19-Pandemie stellen. Aktuell ringen Hörakustiker überall in Deutschland mit Engagement und Kreativität darum, ihren Kunden unter schwierigen Bedingungen bestmöglichen Service für gutes Hören zu bieten. Die Organisatoren des Smart Hearing Award wollten dies in besonderer Weise wertschätzen und sie erfuhren dabei große Resonanz. – „Mehr als die Hälfte aller Einreichungen haben sich mit Problemlösungen befasst, die auf Corona-bedingte Schwierigkeiten abheben“, so Professor Dr. Jürgen Kießling. „Der Award erwies sich als ein Zeichen dafür, dass Corona auch seine guten Seiten hat. Denn es wirkt geradezu als Triebfeder für Innovationen.“

Der Smart Hearing Award Sonderpreis COVID-19 ging an die Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG (Salzkotten) für ihren „Mobilen Hörakustik-Service“ – eine Flotte von speziell ausgerüsteten Service-Mobilen, die besten Hörservice mit höchster Hygiene-Sicherheit direkt vor die Haustür der oft hochbetagten Hörgeräte-Kunden bringt. Mit der Trophäe für den einmalig vergebenen Sonderpreis konnte Geschäftsführer David Häusler ein ReSound Marketing-Paket im Wert von 3.000 Euro in Empfang nehmen.

Weiterhin konnten sich die Hörgeräte123 Wosnitza und Peters GbR (Hamburg), die Hörzentrum Dietz GmbH (Zwönitz) und die Scheerer Hörakustik GmbH (Kleve) sowie Hörakustik Collofong & Speckert (Neustadt) und die Hörhaus Tuttlingen GmbH (Tuttlingen) über die Ehrung mit einem Smart Hearing Award Tribute freuen; die beiden letztgenannten Bewerber erhielten die Ehrung gleichfalls im Rahmen des Sonderpreises COVID-19.

Die Ehrung fand in kleiner Runde sowie unter strengsten Hygienevorkehrungen am Firmensitz der GN Hearing in Münster statt. Zu den per Video zugeschalteten Gratulanten gehörte neben Professor Dr. Jürgen Kießling auch Skateboard-Pionier und Hörgeräteträger Titus Dittmann mit seiner Stiftung skate-aid.

„Allen Gewinnerinnen und Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs nochmals einen herzlichen Glückwunsch“, so Jochen Meuser abschließend. „Auch 2020 ist es uns im Rahmen des Smart Hearing Awards gelungen, gemeinsam mit den zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern wichtige Marketing-Impulse in die Branche zu senden. Zudem verstehen wir den Preis angesichts der aktuellen großen Herausforderungen durch COVID-19 als ein wichtiges Zeichen in den Markt, das zu Aktivität anregen und Mut machen kann. Wir freuen uns schon jetzt auf den Wettbewerb im kommenden Jahr. Ein herzliches Dankeschön auch an die vielen Bewerber, die beim harten Rennen in diesem Jahr nicht zu den Gewinnern zählten. Sie alle sind eingeladen, 2021 wieder dabei zu sein.“

Jury-Mitglieder des Smart Hearing Awards 2020:

Dr. Jens Appell
Hörforscher am Fraunhofer IDMT

Klaus Selmke
Rockmusiker (CITY) und Hörsystemträger

Marina Teigeler
Marketing-Direktorin der GN Hearing GmbH

Prof. Dr. Jürgen Kießling
Hörforscher und Hörsystemträger

Ingo Rathje
Marketing Manager
und Hörsystemträger

Das beigefügte Pressefoto dürfen Sie im Zusammenhang mit unserer Meldung frei verwenden. Bildunterschrift: Der Smart Hearing Award 2020 geht an die Hörwelten Birgit Kämmerling – Birgit Kämmerling (li.) mit Jochen Meuser, Geschäftsführer der GN Hearing GmbH (re.) sowie Jury-Mitglied Marina Teigeler, Direktorin Marketing und Produktmanagement der GN Hearing (Mitte) (Foto: Hoffmannbeck/ReSound).

Weitere Informationen zu den smarten Hörgeräten von ReSound sowie den Zugang zu unserem Presse-Newsroom finden Sie unter www.resound.com > PRESSE & NEWSROOM.

 Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel.: (030) 65 01 77 60, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de.

Redaktioneller Hinweis:

Als eine der weltweit führenden Hörgeräte-Marken bestimmt ReSound die Innovationen bei den modernen Hörsystemen schon lange maßgeblich mit. Wir wollen, dass immer mehr Menschen, die mit einem Hörverlust leben, wieder besser hören und richtig verstehen. Deshalb entwickeln wir Hörsysteme, die fast das Hörerlebnis des natürlichen Ohres schaffen, und die es Hörgeräte-Akustikern ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Kunden gravierend anzuheben. ReSound ist in über 80 Ländern vertreten. Zu uns gehören ein großes Team kompetenter Mitarbeiter sowie zahlreiche Technologie-Zentren. In Deutschland gehört ReSound zur GN Hearing GmbH, die ihren Sitz in Münster hat – s. www.resound.com.

OBEN